Umweltkodex

Verhaltenskodex der Luftsportler
für umwelt- und naturbewussten Luftsport im Deutschen Aero Club

Grundsätze (Auszug, Downloadv. Gesamttext)

Wir Luftsportler sind der Umwelt und der Natur verbunden. Die Grundlagen unseres Sports haben wir von der Natur gelernt. In einer zeit, da Industrialisierung und Unvernunft der Menschen Umwelt und Natur bedrohen, wollen wir Luftsportler unseren Beitrag zum Schutz von Umwelt und Natur leisten.
Nur in einer intakten Umwelt und Natur kann menschliches Leben und somit auch der Luftsport langfristig bestehen. Aus diesem einsichtigen Grund, sowie aus Verantwortung künftigen Generationen gegenüber, setzen sich alle Luftsportler gemeinsam für die Erhaltung und Verbesserung von Umwelt und Natur ein.
Durch Beschluss der Hauptversammlung 1997 hat sich der Deutsche Aero Club e.V. (DAeC) in seiner Satzung verpflichtet,

- "eine den Zielen des Naturschutzes, der  Landschaftspflege (wie im BNatSchG beschrieben) und des Umweltschutzes entsprechende Ausübung des Luftsports und Nutzung der dafür erforderlichen Flächen für Zwecke der natur-, landschafts- und umweltverträglichen Erholung zu fördern” und

- "den eigenen Mitgliedern und den Vertretern des Umwelt- und Naturschutzes als kompetenter fachlicher Berater für natur-, landschafts- und umweltverträglichen Luftsport zur Verfügung zu stehen".

Dabei strebt der DAeC an, "Konfliktezwischen den Belangen des Luftsports und den Zielen des Umwelt- und Naturschutzes sowie der Landschaftspflege zu vermeiden und zu lösen. Dies geschieht durch den Ausschuss für Natur- und Umweltschutz, das Fachreferat Umwelt und Natur mit dem Umweltreferenten sowie durch die Veranstaltung von Aufklärungs- und Weiterbildungsmaßnahmen auf diesem Gebiet".

Umwelt- und Naturbewusstsein im Luftsport

Der DAeC erkennt die Ziele des Umwelt- und Naturschutzes an und setzt sich bei und mit seinen Mitgliedern dafür ein, dass diese bei der Ausübung der Sportarten beachtet werden.

Der DAeC setzt neben den umweltpolitischen Grundsätzen des Deutschen Sportbundes insbesondere die für den Luftsport formulierten natur- und umweltbewussten Verhaltensweisen bei sich und mit seinen Mitgliedern zügig durch und um.

Der DAeC wirkt darauf hin, dass in begründeten Fällen aus Rücksicht auf Umwelt und Natur auch Einschränkungen hingenommen werden oder freiwillig Verzicht geübt wird!

Der DAeC geht stellvertretend für den gesamten Luftsport davon aus, dass

  • jeder Mensch die Naturschönheiten und die Erholung in der freien Natur mit Rücksicht auf Umwelt und Natur genießen darf;
  • der Luftsport eine naturgebundene Sportart ist und wir uns auf unsere Weise, mit Respekt für die Natur, an ihr erfreuen dürfen;
  • der Luftsport deshalb ein Interesse daran hat, Umwelt und Natur zu bewahren und zu beschützen;
  • für den Luftsport geeignete Flächen in ausreichendem Maße zweckentsprechend zu erhalten und zu erschließen sind, zumal diese Flächen aufgrund ihrer Nutzung durch den Luftsport häufig hohen naturschutzfachlichen Wert besitzen oder bekommen (Verzicht auf Düngemittel und Pestizide, seltene Mahd auf den nicht direkt genutzten Freiflächen).

 

Verhaltenskodex der Modellflieger
für umwelt- und naturbewussten Modellflugsport

Wir Modellflieger sind uns bewusst, dass eine intakte Umwelt und Natur mit Voraussetzung dafür ist, unseren Sport möglichst störungs- und stressfrei in einer gesunden Atmosphäre ausüben zu können.
Wir müssen uns deshalb im Klaren sein, dass auch wir persönlich unsere Umwelt, Menschen, Pflanzen und Tiere, bei der Ausübung seines Sports beeinflussen und unsere natürlichen Lebensgrundlagen - Boden, Luft und Wasser - belasten können, weil wir

  • Fläche beanspruchen: über die von uns benutzte Infrastruktur, beim Betreten, beim Starten, Landen und Bergen unserer Modelle, für Ver- und Entsorgung (z.B. Camping), für das Parken unserer Fahrzeuge und bei An- und Abfahrten;
  • Energie und Rohstoffe benötigen: für den Betrieb motorisierter Modellflugzeuge und die An- und Abfahrt mit dem PKW;
  • Abfall, Lärm, Abgase und Schadstoffe erzeugen: beim Bau unserer Modelle, beim Betreiben motorgetriebener Modelle oder bei An- und Abfahrt mit dem PKW.
  • nachhaltig stören können: insbesondere beim Fliegen in störempfindlichen Gebieten (ische Schutzgebiete, aber auch z.B. beim motorisierten Modellflug in Gebieten der stillen Erholung) bzw. in ihrer unmittelbaren Nähe.

Der umwelt- und naturbewusste Modellflieger:

  • stellt sich der ihm obliegenden Verantwortung;
  • fördert durch sein Verhalten den Anspruch des Luftsports, eine möglichst umwelt- und naturverträgliche Erholungsart zu sein;
  • beachtet den Verhaltenskodex der Luftsportler im DAeC sowie den Verhaltenskodex der Modellflieger.

Die Verantwortung für umwelt- und naturbewusstes Modellfliegen
liegt in erster Linie bei uns Piloten!

Wir müssen Maßnahmen ergreifen, uns umwelt- und naturbewusst verhalten, müssen umwelt- und naturbewusst Modellfliegen!
Das heißt: Beginnend bei der Flugvorbereitung über die Flugdurchführung bis zum Bergen des Modells müssen wir Modellflieger unser Handeln nach umwelt- und naturschonenden Aspekten richten.

Der umwelt- und naturbewusste Modellflieger

  • bildet für die An- und Abfahrt zum Fluggelände nach Möglichkeit Fahrgemeinschaften;
  • nimmt größtmögliche Rücksicht auf Mensch und Natur beim Betrieb insbesondere von motorisierten Flugmodellen (Motorlärm);
  • fliegt weder Tier noch Mensch vorsätzlich an;
  • nimmt besonders Rücksicht im Frühjahr und Frühsommer, wenn Wildtiere ihren Nachwuchs führen, und zur Zugzeit;
  • ist auf stete Lärmminderung bedacht; nutzt die wirtschaftlich vertretbaren technischen Möglichkeiten auch zur Reduzierung von Verbrauch und Schadstoffemissionen entsprechend dem aktuellen Stand der Technik;
  • fliegt nicht in naturschutzfachlich störempfindlichen Gebieten (v.a. ornithologisch bedeutsame Schutzgebiete) bzw. in ihrer unmittelbaren Nähe (ca. 500m Abstand sind i.d.R. ausreichend); er gibt seine Informationen an andere Piloten weiter;
  • nutzt bevorzugt zugelassene Gelände für den Modellflug, insbesondere für den Betrieb von Modellen mit Verbrennungsmotoren;
  • wählt sein Fluggelände sorgfältig aus, nimmt besonders Rücksicht auf die Bedürfnisse der frei lebenden Tierwelt;
  • nimmt Rücksicht auf schutzbedürftige Pflanzenstandorte;
  • benutzt beim Bergen seines Modells nach Möglichkeit vorhandene Wege und Raine entlang von Flur und Grundstücksgrenzen

 

Der umwelt- und naturbewusste Freiflugmodellpilot

  • wählt sein Fluggelände besonders sorgfältig aus, da er das Flugverhalten seiner Modelle nach dem Start nicht mehr beeinflussen kann (Windversatz über mehrere Kilometer);
  • nimmt daher besonders Rücksicht auf die Bedürfnisse der frei lebenden Tierwelt;
  • verfolgt Freiflugmodelle nur mit dem unbedingt notwendigem Personal

CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...


CIAM Plenary Meeting 2017: Hangflug-WM 2018 an Deutschland vergeben!

Weiterlesen ...


Ein Extrablatt zum Thema Änderungen in der LuftVO

Weiterlesen ...


Klarstellung zur LuftVO

Weiterlesen ...


FAI World Cup im Modellflugsport

Weiterlesen ...


1. Vollversammlung der EMFU

Weiterlesen ...



Ab 10.06.2017 09:00
bis 10.06.2017 18:00
32. Modellflugwettbewerb der MFG-Weilmünster
in Weilmünster
weitere Infos